Venice Update (Mai 2012)

Venice Update

Das Google „Venice Update" bezieht den Standort der Suchenden in die angezeigten Ergebnisse mit ein

 

Webseiten die regionalen Bezug zur suchenden Person zeigen, sollen durch dieses Update in den Suchergebnissen (SERPs) weiter oben angezeigt werden.
Ein großer Vorteil für Webseitenbetreiber die lokal und regional gefunden werden möchten.

Aber ein großer Nachteil für Webseiten, die ihre Produkte deutschlandweit anbieten möchten, zum Beispiel Preis-, Versicherungs- oder Tarifvergleich, Reiseportale und natürlich Online-Shops.

 

Für Webseiten ohne einen regionalen Bezug wird es schwerer in den vorderen Reihen der Suchergebnisse platziert zu werden, was letztendlich auch weniger Besucher für den jeweiligen Webseitenbetreiber bedeutet.
Außerdem erhält jeder Suchmaschinen-Nutzer der keine Vorkehrungen trifft, ein anderes Suchergebnis.

 

Wenn Sie jetzt Ihr Ranking in den SERPs überprüfen, bekommen Sie sehr spezifische regionale Ergebnisse, denn Sie teilen mit jeder Suchanfrage Ihren persönlichen Standort mit. Hierfür wird die von Google eingeführte Standortermittlung, sowie Ihre IP-Adresse genutzt.
Wenn Sie wissen möchten, wie Ihrer Webseite deutschlandweit platziert ist, sollten Sie Ihren Browser sauber halten.
Löschen Sie die im Browser vorhandenen Cookies, Ihren Cache, Ihren Verlauf und loggen Sie sich aus Ihrem Google-Account aus.
Ändern Sie auf der Ergebnisseite bei „Suchoptionen“ Ihren Standort auf „Deutschland“.
Und klicken Sie keinesfalls Ihre eigene Webseite an. Auch das kann die angezeigten Ergebnisse bei weiteren Suchanfragen beeinflussen.

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Zum Absenden geben Sie bitte den angezeigten Code ein.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.