Webverzeichnisse

DruckversionPDF version

 

Infos über Webverzeichnisse

 

„Webverzeichnis“ ist der allgemeine Überbegriff für Webkataloge, Online-Branchenbücher, Themenkataloge und Shop Portale.

 

Es sind "Verzeichnisdienste" bei denen man seine Webseite selbst eintragen muss. Nach Anmeldung einer Webseite, wird diese von einem Redakteur erst mal besucht und überprüft. Nur wenn die Webseite zur Aufnahme freigegeben wird, ist sie im Webverzeichnis sichtbar.
Suchmaschinen hingegen funktionieren voll automatisch. Sie durchforsten, mit Hilfe so genannter Crawler, das Internet nach neuen Webseiten und registrieren diese automatisch in Ihrem Datenbestand. Sie funktionieren also voll automatisch, ohne das direkte Zutun eines Menschen.

 

Warum soll man sich in Webverzeichnisse eintragen?

  • Um über die Verzeichnisse "gefunden zu werden" z.B. über Online-Branchenbücher und Themenkataloge.
  • Um sein Ranking zu steigern. (Wenn Ihre Domain viele Seitenverweise von guten Webverzeichnissen erhält, wird sie von den Suchmaschinen als "relevant" eingestuft und besser gelistet.)
  • Hochwertige Webverzeichnisse sorgen für mehr Besucher auf Ihrer Seite, weil Ihr Unternehmen zusätzlich über die Verzeichnisse in den Suchergebnislisten gut geschaltet wird.
  • In bekannten Online-Branchenbüchern wird Ihr Unternehmen schnell und direkt gefunden.
    (Durch die gute Gliederung in „Wen / Was und Wo“).
  • Anzeigenmärkte bieten gezielte Produktwerbung.

 

Verzeichniseinträge buchen - ja, oder nein -?

Prinzipiell nein, denn es gibt viele hochwertige Internetverzeichnisse, die sehr gute Leistungen auch ohne Geld bieten. Falls man seine Webseite kostenpflichtig eintragen möchte, muss man sehr genau auf die Qualität und den Nutzen der Webverzeichnisse achten. Das Verzeichnis muss einen echten Wert für eine Firmenpräsenz haben, damit sich der Kostenaufwand auch lohnt.