10-02-2016 – NEWS - Sind Backlinks noch wichtig?

DruckversionPDF version

Sind Backlinks out oder noch ein wichtiger Rankingfaktor?

 

Backlinks bestimmten einst den PageRank und somit auch die Relevanz einer Seite. Seit Google über Backlinks, also quasi Empfehlungen, sein Ranking für Webseiten schwerpunktmäßig strukturierte, reißt auch die Diskussion über Sinn und Zweck dieser Gewichtung nicht ab.

 

Gewiefte Webmaster haben zu Anfang gleich die Möglichkeiten erkannt, die so ein Algorithmus bieten kann. Exzessive Linkkauf- und Linktausch Geschäfte florierten. Schnelleintragungen in dafür extra geschaffene Linklisten und Links von minderwertigen Webseiten, sollten Google eine gewisse Bedeutung der damit verbundenen Webseiten vorspiegeln und deren PR steigern.

SEOs konzentrierten sich hauptsächlich auf einen schnellen Linkaufbau, ohne viel Aufwand. Qualität und themenrelevante Inhalte spielten bei der Auswahl der linkgebenden Webseiten nur eine untergeordnete Rolle.

Google wollte dem ein Ende bereiten und reagierte auf diesen Missstand mit dem Penguin-Update, das viele Webseiten von Linksammlern praktisch über Nacht in die Bedeutungslosigkeit verbannte.

Das Panda-Update machte deutlich, dass Google jetzt verstärkt Wert auf qualitativ hochwertige Webseiten mit informativen Content legt, was sich auch in besseren Platzierungen innerhalb der Suchergebnislisten äußerte.

Die in diesem Zusammenhang getätigte Aussage von Matt Cutts, dass „Backlinks langfristig ein wenig an Signifikanz“ verlieren werden und dass informative Webseiten mit hochwertigem Content von Google begrüßt werden, wirbelte ordentlich Staub auf.

Das nahende Ende der Linkstruktur-Wertung wurde orakelgleich über das Internet verteilt und Backlinks pauschal zu einem Auslaufmodell erklärt. Die Tatsache, dass der PageRank tot ist (letztes PR Update am 06.12.2013) verstärkte ferner diese Annahme.

Obwohl Matt Cutts in der gleichen Mitteilung deutlich machte, dass Backlinks nach wie vor zur Bewertung einer Webseite herangezogen werden (müssen) und dass sich an dieser Tatsache auch in den nächsten Jahren nichts ändern wird!

Das Ziel von Google, die Webseiten mit der höchsten Relevanz ganz oben in den Suchlisten zu präsentieren, lässt sich nicht nur alleine mit dem Content einer Webseite erzielen. Backlinks bleiben nach wie vor eine wichtige Empfehlung, an denen eine Suchmaschine nicht vorbei kommt. Interne Tests bei Google haben bereits deutlich schlechtere Ergebnisse erbracht, sobald nur noch der Content zur Bewertung herangezogen wird. Ein massiver Schnitt, also ein komplettes Ignorieren von Backlinks, ist laut Google deswegen ausgeschlossen.

 

Gegenwärtige Abstrafungen und Abmahnungen von Google wegen „unnatürlichen Links“ bestätigen den aktuellen Einfluss von Backlinks auf die Bewertung und das Ranking von Webseiten.

 

Für alle Webmaster, die offensiv Suchmaschinenoptimierung (SEO) betreiben, aber auch für alle die beruflich damit zu tun haben, kann das nur eines bedeuten: Simpel gestrickte und programmstrukturierte SEO-Lösungen werden bald ihr „End of Life“ erreicht haben. In Zukunft ist mehr Kreativität und vor allem Hintergrundwissen über die Abläufe in einer Suchmaschine zwingend erforderlich um erfolgreich zu sein. Backlinks sind dafür nach wie vor ein probates und nicht zu ersetzendes Mittel, sie haben nichts an Ihrer Signifikanz verloren, ganz im Gegenteil. Im Zusammenspiel mit neuen Algorithmen, die jetzt eine zuverlässigere Bewertung der Websites ermöglichen, werden auch eingehende Links gründlicher erschlossen.

 

Fazit:

Hochwertige Links von anderen Webseiten auf Ihre Domain stärken nach wie vor die Relevanz Ihrer Webseite. Sorgen Sie deshalb für eine gesunde und natürliche Linkstruktur.

 

 

Kommentare

Hallo! Erstmal ein Lob,

Hallo! Erstmal ein Lob, viele gute Infos auf eurer Webseite! Nur eines ist mir immer noch nicht ganz klar: Welche Art von Backlinks sind denn jetzt noch in Ordnung, bzw. werden als saubere BLs bewertet? Blogeinträge? Forenbeiträge? Webkataloge? Ich betreue fünf Webseiten und würde gerne wissen, wie ich mich weiter verhalten soll. Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Hallo Günther. Danke für Dein

Hallo Günther. Danke für Dein Lob. Auf Deine Frage: Blogeinträge sind super, sofern die Blogs themenrelevant sind. Aber keine Deeplinks mit Money-Keywords setzen (ansonsten Abstrafungsgefahr!) Links in Forenbeiträge verstoßen gegen die Google-Richtlinien. Einträge in Webkataloge sind ok. Damit bist Du auf der sicheren Seite.

Gewichtung

Aber das "Gewicht" von Backlinks spielt doch schon noch eine Rolle oder? Also eine Webseite die viele eingehende links hat wie Yahoo wird doch von Google stärker gewichtet als von ner neuen Webseite mit wenigen eingehenden links? Gruß Mike

Hallo Mike

das mit dem "Gewicht" von Backlinks ist so eine Sache und lässt sich nicht pauschal für jede Webseite beantworten. Natürlich sind externe Verlinkungen für Webseiten noch ein wichtiger Ranking-Faktor. Aber eine schlechte Webseite, auch wenn sie noch so alt ist und viele Backlinks hat, kann bei Google ein schlechteres Ranking haben, als eine neue super optimierte Webseite mit nur wenig Backlinks. Eine neue Webseite ganz ohne Backlinks rankt bestimmt auch nicht gut, da relevante Verweise von anderen Seiten fehlen. Und dann kommt es auch noch auf die Art der Verweise an. Manche Backlinks sind für das Ranking einer Webseite wirklich schädlich (kannst Du auch bei uns unter SEO Fehler>Linkaufbau nachlesen). Zu viele neue Backlins in kürzester Zeit sind für Google "unnatürlich" und schaden auch dem Ranking. Viele Backlinks von themenfremden Seiten schaden auch. usw, usw. Du siehst also, Linkaufbau ist nicht gleich Linkaufbau und allein die Menge an Backlinks lässt eine Webseite nicht besser ranken.