Redaktionelle Suchmaschinenoptimierung

DruckversionPDF version

 

Redaktionelle Suchmaschinenoptimierung
- ESEO (Editorial Search Engine Optimization) -

 

Bei der redaktionellen Suchmaschinenoptimierung kommt es vor allem auf individuellen und hochwertigen Content an. Mit informierenden Texten gewinnt man neue Kunden und steigert seine Internetpräsenz.

 

Redaktionelle Suchmaschinenoptimierung ist ein Teilbereich der OnPage-Optimierung und ein wichtiger Aspekt bei der OffPage-Optimierung.

 

Redaktionelle Suchmaschinenoptimierung bei der Webseitenoptimierung (OnPage-Optimierung):

 

Bei der internen redaktionellen Suchmaschinenoptimierung werden informative und einzigartige Webseitentexte geschrieben und die Webseiteninhalte auf die wichtigsten Suchbegriffe und häufigsten Suchanfragen ausgerichtet. So steigert man das Webseiten-Ranking und bietet einen Mehrwert für Besucher.

 

Mehr guter Inhalt bedeutet mehr mögliche Suchtreffer!
Dazu gehört:

  • Ermittlung und Auswahl von relevanten Suchbegriffen für Inhalte, Hinterlegungen und Meta-Tags.
  • Strukturierte Darstellung und Gestaltung von Texten und Überschriften.
  • Verfassen von umfangreichen, informativen Inhalten auf Basis der wichtigsten Keywörter.
  • Erstellung von effizienten Dateinamen, Alternativtexten, Texthinterlegungen und Bildunterschriften für Bilder und Logos.
  • Präzise Namen für interne und ausgehende Links.

 

Redaktionelle Suchmaschinenoptimierung bei den Interneteintragungen (OffPage-Optimierung):

 

Bei der externen redaktionellen Suchmaschinenoptimierung geht es vor allem um die Texterstellung für Internet-Eintragungen.

  • Firmen-Beschreibungen für Webverzeichnisse
  • Presseberichte und Blog-Beiträge
  • Werbetexte für Anzeigenportale

 

Für Webverzeichnisse werden informative und ansprechende Firmenbeschreibungen und Titel für die Interneteintragungen geschrieben.

Wichtig dabei ist, dass man viele unterschiedliche Texteverwendet, die wertvolle Informationen über Ihre Firma, Ihre Dienstleistung oder Ihre Produkte enthalten. Die Firmenbeschreibungen sollten zwischen 400 und 2000 Zeichen lang sein, da jedes Webverzeichnis eine andere Zeichenanzahl bevorzugt. Die Texte sollte man auch immer wieder ändern und variieren.

Auch bei den Eintragstiteln muss man sich Mühe geben und wichtige Suchbegriffe, die auch auf Ihrer Webseite vorkommen, verwenden. (Titel die im Bezug zur Seite stehen, werden von Google besser geschaltet und Ihre Seite wird dadurch noch zusätzlich gestärkt.)

Die Titel werden von vielen Webverzeichnissen mit Ihrer Webseite verlinkt und auch häufig in den Ergebnislisten der Suchmaschinen geschaltet (wenn der Titel zum Suchbegriff passt).

 

Für eine optimale Position in den Ergebnislisten der Suchmaschinen und für eine erfolgreiche Internetpräsenz, benötigt man immer beide Komponenten der redaktionellen Suchmaschinenoptimierung.